Branding

This is a debugging block

Menu

This is a debugging block

Contenu

This is a debugging block

6.3.18 | 15.15-18.00 Uhr | Tamins (GR)

NEUBAU: ZWEITE HINTERRHEINBRÜCKE, STATION REICHENAU - TAMINS BAUSTELLENBESICHTIGUNG

Kurzbeschrieb Projekt

Das zukünftige Fahrplankonzept Retica 30 erfordert nach der Ausfahrt aus der Station Reichenau-Tamins einen neuen Doppelspurabschnitt über den Hinterrhein in Richtung Albula/Surselva. Das neue Bahntrassee mit der zweiten Brücke über den Hinterrhein kommt südlich, im Abstand von rund 10 m zur bestehenden Brücke zu liegen. Das neue Bauwerk, das Siegerprojekt aus einem offenen Projektwettbewerb, besteht aus einer rund 200 m langen Stahlbrücke mit V-Stielen und einem Trogquerschnitt. Mit diesem Konzept können auf einheitliche Art sowohl die 63 m lange Hauptspannweite über den Hinterrhein überbrückt als auch die Überführung A13 mit ausreichen-dem Lichtraumprofil hergestellt werden. Die Verlegung und Streckung des Bahntrasses auf der Westseite der Station Reichenau-Tamins hat zur Folge, dass bergseitig ein Abtrag des südlichen Sporns des Ils Aults im Umfang von 32’000 m3 erforderlich ist. Das Bahntrassee wird auf einer Länge von 600 m ausgebaut.